10 Tipps für die Sommerparty – Teil 2

Nachdem in Teil 1 die Basics geklärt wurden, geht es nun an die Feinheiten in der Planung! Welche Speisen sind unkompliziert vorzubereiten und zu servieren? Welche Deko-Tipps gibt’s für die Sommerparty? Lesen Sie hier, wie Sie auch als Gastgeber bzw. Gastgeberin die eigene Party genießen können!
6. Motto wählen: Mottoparties sind immer ein Hit und das Beste daran: Über die Deko braucht man sich keine eigenen Gedanken mehr zu machen. Wer seine private Beach-Party zwangsweise auf den Balkon verlegen muss, kann Muscheln ausstreuen oder als Tischkärtchen verwenden. Wer noch eins draufsetzen möchte, gestaltet schon die Einladungen passend nach dem jeweiligen Motto. Was im Sommer immer geht: die Fête blanche!

7. Beleuchtung in die Deko integrieren: Ein Muss für jeden lauen Sommerabend sind Kerzen. Kreative Teelichthalter gibt’s z.B. in der Form von Strandsesseln oder Muscheln aus aqua-farbenem Glas. Besonders romantisch sind Lichttüten aus schwer entflammbarem Spezialpapier. Die hellen Tüten sind mit Mustern ausgestanzt, z.B. mit Schmetterlingen. Bevor man das Teelicht hineinstellt, am besten mit Sand oder Steinen beschweren. Etwas ganz Ausgefallenes sind Lampions oder bunte Lichterketten mit Stromakku, die in den Bäumen aufgehängt werden können.

8. Tischmanieren lockern: Zum Essen eignet sich alles, was mit den Fingern oder möglichst wenig Besteck verspeist werden kann – kalte Sandwiches, Obst oder allenfalls Salate. Bei einer Grillparty darf’s natürlich ein bisschen aufwendiger sein. Wenn keine Sanitäranlagen in der Nähe sind, können Feuchttücher klebrige Finger wieder sauber machen.

9. Cool down: Speisen und Getränke sollten gut gekühlt sein, besonders bei schnell verderblichen Zutaten wie Fleisch und Milch. In dem Fall sollten die Sachen in die Kühlbox. Für Getränke reicht ein mit kaltem Wasser gefüllter Eimer. Brot und Früchtekuchen kann man auch mit einem Fliegennetz vor unliebsamen Insekten schützen.

10. Sich zurücklehnen: Auch wenn Sie Gastgeber bzw. Gastgeberin sind, sollten Sie sich auf der eigenen Party genauso amüsieren und entspannen können. Bei vielen Gästen empfiehlt sich vielleicht eine Catering-Firma. Oder bitten Sie Ihre Gäste, etwas mitzubringen. Ansonsten ist Selbstbedienung für Sie am angenehmsten. Wenn ein Büffet eingeplant ist, können die Häppchen mit kleinen Papierwimpeln  zum Selber-Beschriften verziert werden.

Klicken Sie hier um auch den ersten Teil unserer Tipps für heiße Sommerparties zu lesen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.