Platz für gaaanz viele Süßigkeiten

Für den allerersten Schultag gibt es die berühmte Schultüte. Der Nikolaus bringt seine Geschenke im Nikolaus-Säckchen aus Jute bzw. im Stiefel. Und für Ostern hat sich irgendjemand einmal das Osternest ausgedacht. Aber was gibt es Vergleichbares für Halloween? Noch nichts gefunden, mit dem Sie Ihre Sprösslinge ausstatten können, bevor diese verkleidet die Nachbarschaft aus den Häusern läuten und ein wenig Süßes erbetteln?

Die Suche hat hiermit ein Ende. Dekorativ und praktisch zugleich, das sind zwei Argumente auf einmal, die für das Halloween-Körbchen sprechen. Es ist in der Form eines orangen Kürbisses mit fröhlichem Lächeln designt. So haben auch die Kleinsten keine Angst davor.

Halloween Körbchen

Halloween Körbchen

Geliefert werden die Körbchen flach, aber sie lassen sich recht einfach zusammenfalten. Mit dem Henkel lässt sich der Korb bequem tragen und es hat allerhand Platz darin. Dank des stabilen Kartons muss man auch nicht befürchten, dass das Körbchen durchreißt und die Süßigkeiten am Boden landen. Nur zu viel schlenkern darf man damit nicht, sonst landet schnell mal was daneben…

Auch auf der Halloween-Party macht der Kürbiskopf eine gute Figur. Wer für die Gäste kleine Mitbringsel zum Nach-Hause-Nehmen vorbereiten will, kann das Körbchen statt einer Tüte oder einer Box als Verpackung nutzen. Vielleicht hat auch jemand Lust auf ein wenig Grusel-Spaß? Dann decken Sie die Korböffnung mit einer Serviette oder einem Tuch zu und lassen Sie die Gäste mittels Tasten erraten, was sich darin befindet.

Eklig greifen sich zum Beispiel Würmer aus Weingummi an – oder kalte, gekochte Spaghettinudeln! Geschälte Lychees könnten schon mal irrtümlich für Augäpfel gehalten werden. Mandelstücke greifen sich wie Vampirzähne an… usw. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.